Ein steiniges Geschäft

Wusstet Ihr schon?
Seit Mitte März wirken wir an dem Projekt Friedrichshall-Boxberg mit. Auf dieser Strecke werden zurzeit Gleisbauarbeiten durchgeführt.

Eine kurze Erläuterung:
Der Gleisaufbau bzw. Gleiskörper unterteilt sich in Ober- und Unterbau. Der Unterbau dient hierbei als feste Vorlage für die Konstruktion des Oberbaus, indem er Unebenheiten auf dem Gelände ausgleicht. Die Hauptaufgabe des Unterbaus bzw. der Unterbaukonstruktion, ist die sichere Aufnahme aller Lasten aus dem auf ihm ruhenden Oberbau. Der Oberbau oder Gleiskörper einer Eisenbahnstrecke besteht aus dem Gleisbett und den darauf montierten Gleisen. Das Gleisbett besteht in der Regel aus Schotter, auf dem quer zur Fahrtrichtung Schwellen gelegt werden, auf denen in Fahrtrichtung die Schienen befestigt werden. In der Regel bestehen diese meistens aus Beton, Holz oder Stahl. Der Oberbau und insbesondere das Gleisbett haben auch zur Aufgabe, die Aufnahme und Verteilung der Kräfte, die durch Masse, Beschleunigung, Geschwindigkeit, der Schienenfahrzeuge, sowie thermische Belastungen durch Witterung entstehen.

Wann es zu einer Durcharbeitung des Schotterbetts kommt, ist stark von der Belastung und der gewünschten Lagestabilität abhängig. Dabei wird in der Regel versucht, den vorhandenen Schotter durch Bettungsreinigungsmaschinen zu waschen, abzusieben und wieder einzubringen, um den Bedarf an neuem Schotter möglichst gering zu halten.

Der Schotter bedarf einer Pflege, da stets ein einwandfreies Abfließen des Regenwassers in den Unterbau
gewährleistet werden, das Schotterbett durch genügend innere Hohlräume elastisch
bleiben und sich durch eine scharfe Kante zu einer stabilen Unterlage verkrallen muss.

Die Bettungsreinigungsmaschine kann allerdings den kompletten Bedarf an Schotter nicht decken. Hierbei kommen wir,
die RUZ Mineralik GmbH, ins Spiel. Unser Unternehmen ist in der Lage, Altschotter aufzubereiten, damit dieser wieder als
RC-Gleisschotter auf Bahnstrecken wiederverwendet werden kann. Hierbei wird der Altschotter gesiebt, gewaschen und geprellt,
um die Scharfkantigkeit und nötige Stabilität gewährleisten zu können. Natürlich wird hierbei alles Güteüberwacht.

Doch zurück zu unserem Großprojekt. Beauftragt von der Deutschen Bahn, arbeiten wir daran, die Lagerplätze mit
RC-Gleisschotter zu beliefern und transportieren den Altschotter für die Aufbereitung in unserer Anlage ab. In den
nächsten Wochen und Monaten werden hierbei mehrere tausend Tonnen Schotter aufbereitet und wieder in das Gleis eingebettet.
Hierbei ist eine gute Koordination, Organisation sowie guter Kundenkontakt nötig, um die festgelegten Ziele zu erreichen.

Ein Highlight, welches bei uns nicht so oft vorkommt:
Nicht nur per LKW werden die Massen transportiert, sondern auch per Bahnwaggon erhalten wir Lieferungen von Altschotter.
Dieser Schotter wird zu einem Geschäftspartner, mit Gleisanschluss, angeliefert, abgeladen und von dort aus zu uns transportiert.

Wenn Ihr mehr erfahren wollt, schaut bald wieder rein. Nächstes Mal gibt’s einen genaueren Einblick in die Welt des RC-Gleisschotter 😉