Unser Azubi-Ausflug 2019!

Um unser Azubi-Team zu stärken veranstalten wir jedes Jahr zum Ausbildungsbeginn einen Ausflug.
Dieses Jahr haben wir uns für ein Teambuildung-Event im Klettergarten in Weinsberg entschieden.
Unser alljährlicher Azubi-Ausflug führte uns dieses Jahr hoch hinaus!

Wir Auszubildenden haben diese Veranstaltung selbständig geplant. Dadurch wurde unser Planungs- und Organisationsfähigkeit gefordert und gefördert. Außerdem hatten wir schon während der Planungsphase ein tolles Teamerlebnis.
Am 09.09.2019 trafen wir uns um 08:30 Uhr im Klettergarten. Der Tag begann mit einem kleinen Kennlernspiel.

Die Teamwork-Aufgabe
Wir hatten ein großes Spinnennetz, aufgeteilt in 16 verschieden große Dreiecke.
Ziel war es, alle Mitspieler von der einen auf die andere Seite zu transportieren. Dabei durften, ausser 2 Dreiecken, alle Dreiecke nur einmal benutzt werden. Die Schnur durfte beim Durchschlüpfen nicht berührt werden, ansonsten musste die Person wieder zurück. Hierfür war also Teamwork notwendig, denn die Felder waren teilweise 1,5 Meter über dem Boden und wir mussten uns gegenseitig durch das Feld durchschieben. Das haben wir allerdings sehr gut und mit viel Spaß im Team gemeistert.

Die Denkaufgabe
Anschließend haben wir zwei kleine Denkaufgaben gestellt bekommen. Bei dem einen Denkspiel sollten wir zum Beispiel 10 Zimmermannsnägel auf einem Nagel stapeln und uns hierfür eine Strategie überlegen.
Nach diesem Spiel haben wir eine Pause gemacht, um uns mit belegten Brötchen und Obst zu stärken.

Das Vertrauensspiel
Im nächsten Spiel war sehr großes Vertrauen gefragt. Hier hatte jeder eine Schnur in der Hand. Die Schnüre waren alle an einem Ring in der Mitte befestigt. Wir mussten mithilfe von Spannung diesen Ring auf einen Stab, der im Boden steckte, bringen. Dann wurde die Schwierigkeit erhöht indem man einen Ball, der auf dem Stab lag, mit dem Ring aufnehmen, zu einem anderen Stab transportieren und dort wieder absetzen musste.
Der Schwierigkeitsgrad wurde dann noch einmal erhöht. Wir bekamen alle eine Augenmaske auf, bis auf eine Person. Diese Person (Teamanführer) musste die Kollegen mit den verbundenen Augen von aussen so dirigieren, dass der Ball ohne herunterzufallen auf den Stab abgelegt werden konnte. Hierbei war sehr viel Vertrauen gefordert, da das Spiel (wie alle Spiele) im Wald stattfand und ein paar Stolperfallen und Hindernisse vorhanden waren. Der Teamanführer musste aufpassen, dass niemand irgendwo dagegen läuft und die Kollegen korrekt dirigiert wurden. Die größte Schwierigkeit dabei war, dass man keine Richtungen sagen konnte. Was für die eine Person links war, war für die andere rechts. Manche liefen vorwärts und manche rückwärts. Trotzdem hat das Ganze sehr gut funktioniert.

Zu guter Letzt durfte das Klettern nicht fehlen! Auch beim Klettern geht es um Vertrauen, da man sich gegenseitig gesichert hat. Hier haben wir sehr viel Spaß gehabt und jeder hat sich überwunden und sich etwas Neues getraut.

Den Abend haben wir im Restaurant Rappenhof in Weinsberg ausklingen lassen. Die Stimmung war locker und wir haben den Abend gemütlich beendet.

An diesem Tag hatten wir sehr viel Spaß, unsere Gemeinschaft gestärkt und uns untereinander sehr viel besser kennengelernt. Vor allem für die neuen Auszubildenden ist es eine gute Möglichkeit mit Vertrauen an ihre neue Aufgaben herangeführt zu werden.

Wir freuen uns schon auf unseren Ausflug im nächsten Jahr!